Kein Risiko – kein Erfolg.

Keine unternehmerische Entscheidung kommt ohne Risiko. Das gilt ebenso für das Nicht-Entscheiden. Risiken einzugehen, ist somit in jedem Unternehmen unausweichlich, denn am Ende besteht jede Organisation im Kern aus den Entscheidungen, die in ihr getroffen werden. Sie sind notwendig, um die Organisation voranzubringen.

 

Unternehmerische Entscheidungen und jedes damit verknüpfte Risiko – etwa das einer Fehlentscheidung oder des Scheiterns trotz richtiger Entscheidung – betreffen immer das gesamte Unternehmen. Nicht erkannte und bewältigte oder nicht rechtzeitig eingegrenzte Risiken können daher die erfolgreiche Weiterentwicklung einer Unternehmung gefährden, sie gar in eine Krise stürzen.

 

Hinter jedem Risiko und ebenso hinter jedem Scheitern verbirgt sich aber immer auch eine Chance, nämlich die Chance, daraus zu lernen und mit dem Gelernten künftig erfolgreicher zu sein, beispielsweise etwas beim nächsten Mal besser zu machen oder bei der präventiven Bearbeitung eines bereits erkannten Risikos auf ganz neue Lösungen zu stoßen.

 

Mein ausführlicher Beitrag zu diesem Thema in der gerade erschienen zweiten Auflage von „Modernes Personalmanagement“, herausgegeben von Bernhard Rosenberger, wirbt dafür, unternehmerische Risiken einzugehen. Und er zeigt auf, wie es gelingen kann, mit dem Risiko nicht nur zu leben – sondern daran zu lernen und zu wachsen.

 

Sven-Oliver Bemmé

Regionalleiter Nord, Rosenberger+Partner
 
| Buchtipp: Modernes Personalmanagement |

 

Teilen Sie unseren Blogeintrag:

Please reload

Archiv
Please reload