Buch-Tipp: Führen neu denken

Wer Führungskraft oder sogar Führungspersönlichkeit sein möchte, sollte dieses Buch lesen. Warum? Weil es einlädt, über sich selbst nachzudenken. Zitate wie "Man macht nur Fortschritte, wenn man nicht mehr weiter weiß", "Erfolg ist der Lehrmeister der Dummen" oder "Bewunderung ist die Tochter der Unkenntnis" machen nachdenklich, wenn nicht bescheiden. Und das ist ... gut so! Bernd A. Wilken, tätig als Coach und Autor, hat ein bemerkens- und lesenswertes Buch geschrieben. Er hat nicht nur die vielen Zitate klug ausgewählt, sondern erläutert und kommentiert sie vor dem Hintergrund seiner eigenen Lebenserfahrung auf individuelle, aber nie aufdringliche Weise. Zudem habe ich in dem Buch auch ein Zitat wieder entdeckt, das mich in meiner eigenen Arbeit für Führungskräfte und Personalmanager seit 15 Jahren leitet: "Hire for attitudes, train for skills". Es stammt von Herbert David Kelleher, dem früheren und prägenden Chef von Southwest Airlines. Und was schreibt Wilken dazu? "Auf die eigene Persönlichkeit bezogene Kompetenzen werden key competencies: die Kenntnis der eigenen Motive und Werte, der Begabungen und Talente; Respekt und Wertschätzung für sich und andere; Verantwortungsbereitschaft und Resilienz." Da mache ich einen großen Haken ran. Solche Aspekte in Personalauswahl und Personalentwicklung stärker zu berücksichtigen, würde im Managementalltag viele Fehler und viel Ärger vermeiden.

 

| jetzt bestellen |

 

 

 

Teilen Sie unseren Blogeintrag:

Please reload

Archiv
Please reload