Warum drei Pizza-Sorten genug sind

Unternehmen und Menschen müssen sich richtig positionieren – aber wie? Das war das Thema einer Veranstaltung des Marketing Clubs München Anfang Februar 2018, an der ich teilgenommen habe – auf Einladung des Markenexperten Hermann Wala, einem guten Freund aus gemeinsamen Zeiten bei Hubert Burda Media. Auch Lothar Seiwert, bekannt als führender Zeitmanagement-Experte, kenne ich lange. Schön war es, ihn wiederzusehen und seine Frau Renée Moore Seiwert kennen zu lernen. Beide hatten in ihren Vorträgen Spannendes zu sagen:

 

Lothar Seiwert präsentierte seine „Tiger-Strategie“ mit Fokus auf Kraft und Konsequenz und betonte, wie wichtig es sei, sich auf seine Stärken zu fokussieren und sich dabei nicht zu verzetteln. Eindringlich war sein Beispiel der Mailänder Pizzeria, die mit drei Pizza-Sortenden Markt aufmischt. Im Vergleich dazu die vielen Bestell-Services hierzulande, die alles anbieten – neben Dutzenden von Pizzas noch indische, chinesische und sonstige Küche. Allein die Lektüre der Speisekarte dauert eine halbe Stunde. Wer soll da noch Vertrauen in die Leistungen des „Produzenten“ haben?

 

Renée Moore Seiwert erzählte aus ihrem eigenen Leben und betonte u.a., wie wichtig es ist, negative Glaubenssätze („Ich darf keine Preise erhöhen, weil das unfair ist.“ oder „Das schaffe ich nie!“) über Bord zu werfen. Neben dem richtigen Mindset komme es darauf an, sich authentisch darzustellen und mit gezielten Produkten, Erfolgsbeispielen und Referenzen für Aufmerksamkeit zu sorgen. Interessant war der Gedanke, nicht Leistung gegen Zeit zu verkaufen, sondern Pakete für den Kunden zu schnüren, die natürlich etwas kosten. Beispiel: Ich verkaufe nicht nur ein Seminar, sondern zusätzlich ein Buch und eine sechsmonatige Begleitung per Telefon – und das zu einem festen Preis. Das sei attraktiv und berücksichtige die Kompetenz eines Trainers umfassender. Außerdem würden so Innovationskosten auch auf angemessene Weise abgebildet.

 

Teilen Sie unseren Blogeintrag:

 

Please reload

Archiv
Please reload